PHYTOVIRON — mächtige Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte

Phytoviron ist ein Phytokonzentrat aus mehreren wertvollen, pflanzlichen Komponenten. Synergetische Wirkung der 21 hochaktiven Extrakte stärken die körpereigenen Abwehrkräfte. 15-jährige klinische Untersuchungen haben seine hohe Wirksamkeit bei der Prävention und Behandlung von allen Arten von Viruserkrankungen, Grippe, Erkältungen und sogar Tuberkulose bewiesen.

Es aktiviert alle drei Ebenen der Immunabwehr:

  • beschleunigt die Hautregeneration und unterstützt dabei ihre Barrierefunktion;
  • fördert die Produktion von Interferon und verhindert das Eindringen von Krankheitserregern;
  • aktiviert die Synthese von Antikörpern.

Phytoviron besteht aus einer Reihe von natürlichen Pflanzenextrakten und hat folgende Eigenschaften:

  • aktiviert die Abwehrkräfte;
  • stärkt spezifische und unspezifische Immunität;
  • verbessert adaptive Fähigkeiten;
  • beschleunigt Wiederherstellungsprozesse;
  • lindert die Erscheinungen der Symptome während der Krankheit;
  • verkürzt die Krankheitsdauer und verringert die Wahrscheinlichkeit der Komplikationen.

Beschreibung der Komponenten und ihrer Wirkung

Aloe — ein biogenes Stimulans. Es fördert die Produktion von Interferon, erhöht die Phagozytose und Regenerationsprozesse in Geweben.

Tausendgüldenkraut — enthält Vitamin C, erhöht die Aktivität der Immunkräfte des Körpers, Bitterkeit stimuliert das Verdauungssystem, ist aktiv gegen pathogene Mikroben.

Süßholzwurzel — erhöht die sekretorische Aktivität der Schleimhäute der oberen Atemwege und erleichtert das Abhusten beim schleimigen Husten. In Kombination mit anderen Pflanzen stimuliert sie die unspezifische Immunität.

Ackerschachtelhalm — enthält 5-Glykosid-Luteolin, das Aktivität gegen Keime zeigt und bei Entzündungen hilft.

Baikal-Helmkraut-Wurzel — enthält Flavonoide, die eine beruhigende Wirkung haben und die Schlaf-Wach-Zyklen regulieren. Es ist ein starkes Antioxidans.

Astragaluswurzel — enthält organische Säuren, einschließlich Ascorbinsäure, die das menschliche Immunsystem stimuliert. Sie enthält auch B-Vitamine, Polysaccharide und Flavonoide. Zudem aktiviert sie die Produktion von Interferon. Polysaccharide fördern eine schnelle Genesung und reduzieren die allgemeine Schwäche.

Wurzel des Rotwurzel-Salbeis — dient der Verbesserung des Stoffwechsels.

Birkenblätter — enthalten ätherisches Öl, Flavonoide, Phytonzide, Tannine, die der Vermehrung von pathogenen Mikroorganismen entgegenwirken, bei Entzündungen helfen und antioxidative Eigenschaften haben.

Rosmarinblätter — reich an ätherischen Ölen, Makro — und Spurenelementen, Phytonziden. Sie aktivieren die Abwehrkräfte des Körpers, wirken gegen viele pathogene Mikroorganismen, helfen bei Husten und Halsschmerzen.

Wacholderbeeren — enthalten ätherische Öle, die die immunologischen Reaktionen des Körpers verstärken, stimulieren die Bildung des Enzyms Lysozym, das gegen Bakterien aktiv ist.

Angelikawurzel — enthält ätherisches Öl, das phytoncide Eigenschaften und eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem hat. Tannine und Cumarine wirken gegen Bakterien. Bitterkeit stimuliert den Appetit und erhöht die Sekretion von Drüsen und die Motilität des Verdauungstraktes. Des Weiteren hilft sie bei der Ableitung von Sputum.

Chaga-Pilz — die wichtigsten Wirkstoffe sind Pigmente, die einen chromogenen Polyphenolcarbon-Komplex in Kombination mit Polysacchariden, Agarycin und huminoähnlichen Chagsäuren bilden. Es zeigt die Eigenschaften eines biogenen Stimulans, erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Erkältungen, verbessert den Stoffwechsel und die Hämatopoese (Blutbildung).

Rosenwurz – hilft, die Aktivität von Immunzellen T-Lymphozyten zu erhöhen, verhindert die Unterdrückung der Aktivität von B — Lymphozyten, die während des Stresses auftritt. Sie hat adaptogene und stimulierende Eigenschaften, erhöht die Ausdauer und Leistungsfähigkeit.

Purpur-Sonnenhut — eine der beliebtesten Pflanzen, die eine jahrhundertealte Geschichte der Anwendung in der Volksmedizin hat. Es erhöht die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers durch Aktivierung der Immunzellen Makrophagen und hat eine Aktivität gegen viele pathogene Mikroben.

Borstige Taigawurzel — enthält spezielle Glykoside-Eleutheroside; erhöht die Stabilität des Körpers in der Saison der Epidemien, Temperaturschwankungen, Unterkühlung, Exposition gegenüber schädlichen Substanzen der Umwelt. Sie hilft bei der Wiederherstellung nach übertragenen Krankheiten sowie bei der Müdigkeit.

Lindenblüten — aufgrund des hohen Gehalts an Ascorbinsäure (ca. 30%) haben sie die Fähigkeit, die schützenden Eigenschaften des Körpers zu verstärken. Flavonoide helfen, Entzündungen zu reduzieren und das Schwitzen zu verstärken.

Ringelblumenblüten — hoher Gehalt an Carotinoiden, ätherischen Ölen, Flavonoiden, Ascorbinsäure. Sie helfen, Entzündungsprozesse zu reduzieren, stärken die Kapillare, fördern die Wiederherstellung der Schleimhäute.

Brennnesselblätter — die Wirkstoffe der Pflanze stimulieren die Bildung von roten Blutkörperchen, beschleunigen die Regeneration von geschädigtem Gewebe, verhindern die Vermehrung von Krankheitserregern und fördern die Aktivierung der natürlichen (angeborenen) Immunität.

Hagebutten — die biologische Aktivität der Früchte der Pflanze wird durch Ascorbinsäure bestimmt, erhöht die unspezifische Resistenz des Körpers, die Regeneration von Geweben und die Synthese von Hormonen und verringert die Durchlässigkeit der Gefäße.

Sanddornbeeren — eine Speisekammer von nützlichen Substanzen, die aktiv zur Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers benutzt werden (vor allem während der kalten Jahreszeiten), zur Beschleunigung der Heilung von Geschwüren, Wunden, Erosionen, haben antioxidative und adaptogene Eigenschaften, beschleunigen die Ausscheidung von schädlichen Substanzen aus dem Körper.